Zeit zu geh'n

  CD - 2002    
Zeit zu geh‘n
Text: Ingrid Peters,
Musik: Ingrid Peters/ Willy Klüter
   


Irgendwann im Leben wird Dir auf einmal klar
Dass alles sich verändert und nichts bleibt, wie es war.
Du drehst dich um und schaust du zurück, wo sind Deine Träume hin
Und alles was Du tust, macht für Dich einfach keinen Sinn

Dann ist
Zeit zu geh‘ n, endlich aufzusteh‘ n.
Zeit zu geh‘ n, sich nicht mehr umzudreh‘ n.

Wo immer du auch hinsiehst sind ihre Augen leer
Das Leben, das sie tragen, scheint für sie viel zu schwer
Du siehst, was Du gewollt hast - doch was hast du erreicht ?
und alles, was Du fühlst ist - Deine Kraft ist aufgeweicht

Jetzt ist
Zeit zu geh‘ n, endlich aufzusteh‘ n.
Zeit zu geh‘ n, sich nicht mehr umzudreh‘ n

Denn Du kannst, wenn Du willst
Glaube fest daran
Fang endlich an zu leben
Trau Dich auch mal zu nehmen
Fang jetzt an

Nach Winter kommt der Sommer
Nach der Nacht der Tag
Nach Regen scheint die Sonne
So wie es immer war

Nichts ist so schwer wie’s aussieht
Dir fehlt nur etwas Mut
Spring über Deinen Schatten
Es wird gut, alles gut

Zeit zu geh‘ n, endlich aufzusteh‘ n.
Zeit zu geh‘ n, sich nicht mehr umzudreh‘ n

Schau nach vorn - nicht zurück
Denn vor Dir liegt Dein Glück
Verschieb es nicht auf Morgen
Hör auf Dich nur zu sorgen
Fang jetzt an, fang heut an, fang jetzt an

zum Seitenanfang