Steckbrief



Erstes Konzert gemeinsam mit Peter Horton

 

2003

Erste überregionale Ausstellung der Malerin Ingrid Peters anläßlich der Frankenthaler Kulturtage Mai/ Juni 2003


Im September Nr. 1 der deutschen Airplaycharts mit"Das Ende eines Sommers"


Wiederaufnahme der Moderation bei SR 3 Saarlandwelle

2002

Veröffentlichung der CD: "Gänsehaut"


Premiere der MUSICAL-SHOW " Bin ich denn total verrückt" im CCS Saarbrücken

 

2001

Ingrid Peters entdeckt ihre Liebe zum Motorrad wieder

2000

Das Album "Musik ist Gefühl" erscheint



Erste Ausstellung der Malerin Ingrid Peters

1999

erste Weihnachts- CD erscheint: "Weihnachten daheim"

1997

Siegerin der Fachjury bei den "Deutschen Schlagerfestspielen

 

1995

Erste größenteils selbstgeschriebene CD "Aufgewacht"

1986

Siegerin der nationalen Grand-Prix-Ausscheidung und Teilnahme am Grand Prix d'Eurovision in Bergen/Norwegen (dabei erhielt sie sogar 10 Punkte von Österreich!)

1985

Dritte bei der Wahl des "European Top-Star" in Knokke/Belgien

1983

Bronzepreis beim höchstdotierten Festival der Welt, dem Seoul-Song-Festival in Südkorea,wo Deutschland mit ihr erstmals überhaupt eine Auszeichnung gewann

 

1982

Sohn Christoph wird geboren

1978

Examen als Sportlehrerin-dieser Beruf mußte dann aber zu Gunsten der Show-Karriere zurückstehen

1976

Zum Karrierestart als "Show-Entdeckung des Jahres" von den deutschen Show-Journalisten mit der "Goldenen Europa" ausgezeichnet

 

zum Seitenanfang

Zur Person >>>> Biografie >>>> Kritiken >>>> Presse-Fotos >>>> Lebensbilder